deutschBlack Forest info in english
www.schwarzwald.com

Biosphärengebiet Schwarzwald

Im Südschwarzwald entsteht derzeit das „Biosphärengebiet Schwarzwald“. 29 Gemeinden  in den Landkreisen Lörrach, Waldshut und Breisgau-Hochschwarzwald beteiligen sich an der Einrichtung des Schutzgebietes auf eine Fläche von über 600 km². Ein Biosphärengebiet ist eine Modellregion für nachhaltige Entwicklung, die auch von der UNESCO mit einem besonderen Zertifikat ausgestattet wird. Den teilnehmenden Gemeinden stehen damit verbundene Fördermittel zur Verfügung, die unter anderem zur Weiterentwicklung der touristischen Infrastruktur genutzt werden können.

In einem Biosphärengebiet (offizielle Bezeichnung der UNESCO ist „Biosphärenreservat“) stehen die traditionellen Kulturlandschaften im Vordergrund, anders als beim Nationalpark, in dem die natürliche Entwicklung ohne direkte Beeinflussung durch den Menschen angestrebt wird. Im Nationalpark sind 75% der Gesamtfläche einer Nutzung entzogen, im Biosphärengebiet sind das nur 3%.

„Mit der Einrichtung des Biosphärengebietes Schwarzwald entsteht eine einzigartige Modellregion mit erheblichem Mehrwert für Wirtschaft, Tourismus und Natur. Gemeinsam setzen wir einen starken Impuls für eine nachhaltige Entwicklung der gesamten Region – in ökologischer, ökonomischer und sozialer Hinsicht“, erklärte der Baden-Württembergische Naturschutzminister Alexander Bonde bei der Unterzeichnung der Vereinbarung am 19. Februar 2016 in Schönau. Schönau wird auch Standort der Geschäftsstelle des Biosphärengebiets sein.

Folgende 29 Kommunen beteiligen sich am Biosphärengebiet Schwarzwald

Todtnau

Todtnau im Biosphärengebiet Schwarzwald

Facebooktwittergoogle_plusmail

Einen Kommentar schreiben

 

Werbung