deutschBlack Forest info in english
www.schwarzwald.com

Der Schluchtensteig

Wegmarkierung am Schluchtensteig
Bild: Wegmarkierung am Schluchtensteig

Kurzinformationen

Beschreibung

Der Schluchtensteig durchquert den Naturpark Südschwarzwald entlang dem südlichen Rand des Schwarzwaldes. Dabei werden nicht nur beeindruckende Canyons wie die Wutachschlucht, Gauchachschlucht, Rötenbachklamm, Haslachklamm und Wehraschlucht durchquert bzw. auf Abstechern besucht. Immer wieder erklimmt der Weg auch Berggipfel und andere Aussichtspunkte, die einen Blick von oben in die Schluchten erlauben, sowie über die Berge des Hochschwarzwaldes und zu den Schweizer Alpen. Einen interessanten Kontrast bilden auch die Hochflächen um Dachsberg und Ibach.

Wehraschlucht
Bild: In der Wehraschlucht zwischen Todtmoos und Wehr

Der Schluchtensteig ist kein Spazierweg, oft führt er über schmale Pfade, Stock und Stein, teilweise schmale Steige und Leitern. Es empfiehlt sich also, gute Wanderschuhe zu tragen. Begehbar ist der Wanderweg von Mai bis ca. November. Bei Schnee und Frost ist das Wandern auf dem Schluchtensteig nicht empfehlenswert.

Wer den Weg in seiner vollen Länge durchwandern will, kann das in sechs Etappen von jeweils rund 20 km aufteilen. Natürlich können auch Teilabschnitte durchwandert werden, je nach zur Verfügung stehender Zeit und Kondition.

Orte am Schluchtensteig

Ibach
Bild: Das idyllische Örtchen Ibach liegt in einem Hochtal zwischen St. Blasien und Todtmoos

Werbung